45 Jahre BDS (bs) - Im COVID-19-Jahr feiert der Bund Deutscher Sportschützen sein 45jähriges Bestehen. Gerade diese Jubiläumsjahr hätten ...

...sich dessen Mitglieder sicherlich so ganz anders vorgestellt. Doch wie geht es jetzt eigentlich weiter?

Stand der Dinge
Alle Sportschützen sind von der SARS-CoV-2-Epedemie betroffen. Wir wollen das auch hier nicht verschweigen. Erst brach unser Trainingsbetrieb zusammen, dann waren es unsere Landesmeisterschaften und teilweise damit dann auch die Deutschen Meisterschaften.

Aussichten
Der Umgang und die Auflagen für eine Wiederaufnahme des Schießbetriebes sind in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Jetzt versucht beispielsweise der BDS eine Wiederaufnahme auch der Wettkämpfe in Angriff zu nehmen. Diese Wettkämpfe können natürlich nur unter bestimmten Auflagen stattfinden.

So starten die Teilnehmer der "Deutsche Meisterschaften IPSC 2020" in Philippsburg mit Masken. Es herrscht also eine Maskenpflicht! Auch die "Deutsche Meisterschaft Wurfscheibe 2020" des BDS soll im August wie geplant in Suhl stattfinden.

Damit bilden diese Veranstaltungen die rühmliche Ausnahme. Fast alle Veranstaltungen im BDS sind für den Juli/Augst entweder komplett abgesagt oder zu mindestens verschoben.

Mit der Ankündigung eines Jubiläumsschießens "45 Jahre Bund Deutscher Sportschützen" setzt der BDS jedoch ein klares Zeichen: "Wir lassen uns nicht unterkriegen!"

Die Anmeldungen für die Veranstaltung läuft bereits und wird am 04. bis 06. September 2020 (Freitag bis Sonntag) auf der Schießanlage Philippsburg stattfinden. Wir drücken die Daumen, dass alles wie geplant stattfinden kann und darf.

Siehe auch: Kalender des BDS