...wieder in zwei Etappen aus. Nach dem verlängertem Auftaktwochenende vom 30. August bis zum 1. September folgte die Zielgerade am früh eingeleiteten Wochenende vom 5. bis zum 8. September. Austragungsort war die Schießanlage in Philippsburg, Kreis Karlsruhe (in Baden-Württemberg). Die Starts in den einzelnen Disziplinen fanden über alle 7 Wettkampftage hinweg statt. Somit mussten die Aktiven bis zum letzten Tag um ihre Platzierungen zittern. Die Zwischenstände konnten laufend online mitverfolgt werden, was das Mitzittern noch mehr anheizte. Wer mit seinem Smartphone keinen Empfang hatte, konnte die aktuellen Platzierungen auch an einem der bereitstehenden Terminals direkt neben der Anmeldung abfragen. Laufend wurden die Daten aktualisiert. Zahlreiche Helfer brachten ständig neue Ergebniszettel zur Auswertung. So konnten die finalen Stände in weniger als einer Stunde nach dem Ende der letzten Starts zur Verfügung gestellt werden. Was für ein Organisationsaufwand dahinter steht lässt sich nur erahnen.

Doch auch diese Deutsche Meisterschaft war wieder viel mehr als "nur" ein Wettkampf. Der Ausspruch "dabei sein ist alles" gilt hier ganz besonders. Nicht, dass es den Teilnehmern egal wäre, welche Platzierung sie erreichen. Jeder will hier alles geben und seine beste Leistung abrufen und gern auch ein wenig verbessern. Jeder möchte gerne mit einer Medaille für seine erzielte Leistung belohnt werden. Doch hier herrscht eben auch eine ganz besondere Atmosphäre unter den Startern. Man trifft auf Aktive aus dem gesamten Bundesgebiet. Sie alle konnten sich durch ihre Leistungen bei den entsprechenden Landesmeisterschaften für diese Meisterschaft qualifizieren. Sie sind die Leistungsträger ihres Landesverbandes. So verbringen viele der Schützen deutlich mehr Zeit hier, als es für ihre eigentlichen Starts erforderlich wäre. Es ist die Gemeinschaft, die Fachsimpelei, der Austausch untereinander, was so viel Freude bereitet. Dazwischen bleibt immer etwas Zeit zum Stöbern an den Ständen der Aussteller mit ihrem Equipment. Und auch, wenn natürlich nicht jeder einen Medaillenplatz erringen kann, so nimmt doch jeder die schönen Erinnerung und die Vorfreude auf das nächste Jahr mit nachhause. Hoffentlich klappt es im nächsten Jahr dann wieder mit der nächsten Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft des BDS.

--> DM-Ergebnissen auf der BDS-Website